Paranormal Acitivity?

Gerüchten zufolge soll es in diesem verlassenen Hotel spuken. Sowohl ehemalige Angestellte wie aber auch Gäste des einst prunkvollen Hauses behaupten, es soll dort nicht mit rechten Dingen zu und hergegangen sein.

So sei die damalige Hotelbesitzerin Adele B., genannt »Adi«, im Zimmer N° 430 gewaltsam zu Tode gekommen… Und seither habe sich das Hotel geradezu in einen Tummelplatz unheilvoller Geister und Albs verwandelt. Fahrstühle sollen ohne erklärbaren Grund auf- und abgefahren sein, Lichter flackerten, Türen knallten, Dielen knarrten, Schritte waren zu hören, Bilder fielen runter, Babys wimmerten und »Adi« huschte mit weissem Schleier vorbei…

Phänomene über Phänomene, die ganze Heerscharen von Geisterjäger ins Waldhotel trieben, das seit 2005 leer steht, und seither auch schon mal als Filmkulisse in einem deutschen Horrorfilm diente.

Ob diesen Gerüchten Glauben geschenkt werden kann oder soll, sei dahingestellt. Der Gruselfaktor, an einem solch mysteriösen Ort zu verweilen, erhöht sich dadurch natürlich ungemein – auch wenn es seltsam anmutet, dass in manchen Sälen und Zimmern der Strom noch eingeschaltet ist und die Toiletten noch funktionieren…

Ein grosses Dankeschön geht an dieser Stelle an den Verein für Kulturdenkmale, Freudenstadt, fürs Hegen und Pflegen!

Pix